Alle Artikel in: Veranstaltungen

Lesung bei der bobiennale 2021

Im Rahmen des Bochumer Festivals bobiennale 2021 werde ich am Sonntag, den 5. September von 20.00 bis 20.30 Uhr eine kleine Lesung auf dem Spielplatz in Bochum Gerthe haben. Ich lese „Von Lavendelfeldern und dem Leben in Schränken“ und freue mich auf Zuhörer*innen und die Beiträge der anderen Autor*innen an diesem Tag. Das Programm findet sich hier.

Lenz-Herbst. Ein Symposium zum Theater von J. M. R. Lenz

»Geradezu verstörende Wirkung müssen die rund 25 Dramen und Dramenfragmente des Sturm und Drang-Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz auf seine Zeitgenossen gehabt haben. Man warf ihm Notzüchtigung der Sprache vor sowie poetische Grausamkeit. Seine Stücke schienen die Bühnen zu sprengen. Zu Lenz‘ Lebzeiten wurde keines davon unverfälscht aufgeführt. […]

»LenzStelle – ein Scherbenhaufen«

Das Lenz-Hörspiel-Projekt hat einen assoziativ gefügten ‚Scherbenhaufen’ von Figuren, Bildern, Orten und Sätzen aus Lenz’ Werk produziert, gesammelt unter anderem aus Stücken wie Die Soldaten und Der tugendhafte Taugenichts, sowie aus Teilen der Büchnerschen Lenz-Novelle, die motivisch und sprachlich an den Autor Lenz anschließt. Begegnet der Hörer zu Beginn der (vom Autor selbst geschriebenen) Figur Lenz, trifft er im Laufe der Klangcollage auf einige seiner Figuren: Väter, Söhne und Töchter, die immer in einem Spannungsverhältnis zu der Gesellschaft stehen, in die sie hineingeboren wurden. Lenz waren die Repressionen der Gesellschaft sehr präsent. Vor allem als Autor fand er nicht den erwünschten gesellschaftlichen Platz – so begab er sich in einen ‚Winkel’ an ihrem Rand, von dem aus er an sich und der Gesellschaft scheiternde Figuren schrieb, deren Wunsch es doch ist, auszubrechen aus ihrer Unmündigkeit. So verfolgte er stets das Ziel, „durch Worte Handlungen zu wecken“. Zugleich ist seinen Texten und seiner Sprache eine tiefe Skepsis über diese Möglichkeit und über die Möglichkeiten der Sprache eingeschrieben. Für das Lenz-Hörspiel-Projekt ist Lenz deshalb nicht nur eine …